Rockmusik der 1970er admin  

Die Lederjacke in der Rockszene

Ein klassisches Rock-Outfit ohne Lederjacke? Undenkbar! Eine stylische Lederjacke ist das A und O für jeden Rockfan. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es sich um eine Kunstleder-, Leder-, Vintage- oder Biker-Jacke handelt. Besonders für Rock-Ladys ist die Lederjacke ein Must-Have im Kleiderschrank. Eine Lederjacke ist Synonym für Abenteuerlust und Rebellion, sodass sie hervorragend mit harten Sounds harmoniert.

Wie findet man die richtige Lederjacke?

Es ist nicht immer einfach, eine passende Lederjacke zu finden. Kleinere Rock-Damen sollten sich für kürzere Modelle entscheiden, während zierlich gebaute Frauen zu figurbetonten Lederjacken greifen sollten. Mit einer Lederjacke ohne Reißverschlüsse am Handgelenk kann man generell nichts falsch machen. Sollten die Ärmel zu lang sein, kann man sie einfach ein bisschen hochziehen.

Vielseitige Lederjacken bei NA-KD

Der Online-Händler https://www.na-kd.com/de bietet eine Vielzahl an ausgezeichneten Lederjacken, die man hervorragend mit anderen Kleidungsstücken kombinieren kann. Besonders zu empfehlen sind die übergroße Pu-Jacke, Bikerjacke mit Kunstpelz-Detail sowie die Fliegerjacke aus recyceltem Leder. Rockerinnen genießen bei NA-KD einen kostenfreien Versand und übernehmen auch im Falle einer Rücksendung keine Kosten.

Dieser Online-Store hat alleine auf Instagram über drei Millionen Follower und bietet seine erstklassigen Produkte weltweit an. NA-KD verwöhnt seine Kundinnen mit regelmäßigen und großzügigen Rabattaktionen, sodass sie sich immer auf ein neues Schnäppchen freuen können. Frauen können bei diesem Online-Händler auch eine spezielle Secondhand-Kategorie finden, in der sich ausschließlich gebrauchte Produkte befinden, die erheblich heruntergesetzt wurden. Rock-Ladys finden bei NA-KD nicht nur stylische Lederjacken, sondern auch coole Jeans, Stiefel und Zubehör wie Sonnenbrillen und Taschen.

Lederjacken stilvoll kombinieren

Eine schwarze Lederjacke von NA-KD verpasst jedem Outfit das gewisse Etwas. Viele Rockerinnen tragen sie mit großen Zippern, Schnallen oder einem deutlich ausgeprägten Kragen. Wer sich den klassischen Rock-Look wünscht, kann mit blauen Jeans rein gar nichts falsch machen. Pechschwarze Stiefel mit Nieten sowie ein Bandshirt dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen.

Lederjacken können auch eine feminine, zarte Seite haben. Kurze Lederjacken in freundlicheren Farben wie Creme oder Mint wirken frischer und eignen sich hervorragend für kältere Sommerabende oder auch als Übergangsjacke. Mit einer femininen Lederjacke kann man beispielsweise einen bunten Blümchenrock, Sandalen und weiße Blusen kombinieren.

Pflege und Reinigung

Lederjacken jeglicher Art benötigen eine spezielle Pflege. Nur wenn man sich gut um sie kümmert, können sie sehr lange halten. Schmutz aus einer Jacke aus Glattleder bekommt man in den meisten Fällen leicht raus. Rockerinnen können sie einfach mit einer weichen Bürste reinigen, jedoch nur während sie trocken ist. Auch Lederöl eignet sich hervorragend zur Pflege von Lederjacken. Man sollte die Jacke alle zwei bis drei Monate damit einreiben.

Jacken aus Wildleder sollte man ab besten mit einem Spray imprägnieren. Das führt dazu, dass die Jacke nicht zu schmutzanfällig ist. Auch dieser Vorgang kann alle zwei bis drei Monate wiederholt werden. Flecken sollte man generell niemals einfach verreiben. Dabei gelangt der Schmutz nur tiefer in das Leder. Am besten einfach feucht abtupfen.